Foto: Livia Müller

Piezo Instrumente Workshop

In diesem Workshop bauen die TeilnehmerInnen ihr eigenes Instrument. Als Ausgangmaterial dienen Abfallmaterialen wie Petflaschen oder alte Bücher. Diese werden während des Experimentierens umgebaut und mit zusätzlichen Klangelementen bestückt.

Die Instrumente werden mit einem Piezo (Tonabnehmer) ergänzt und verwandeln sich somit in elektronische Instrumente.

Diese können nun über Audioboxen akustisch verstärkt und über Effektgeräte in ihrem klanglichen Charakter verändert werden. Dabei wird das Instrument während dem Kurs fortlaufend weiterentwickelt.

Alter: ab 9 Jahren
Kategorien: löten, werken, sound
Kontexte: Recycling, Instrumentenbau, Klangwelt, Musik
Preis: auf Anfrage

Formate:
– Basisworkshop (Halbtagesangebot)
– Basisworkshop mit Erweiterung (Tagesangebot)

Erweiterung Nano Amp: Löte deinen eigenen Verstärker und integriere diesen in dein Instrument. Damit brauchst du keine zusätzlichen Audioboxen oder Lautsprecher um mit deinem Instrument zu spielen.

Erweiterung Rhytmik / Improvisation / Konzert: Im Kurs gibt es eine kurze Rhytmus Schulung und in Gruppen werden kleine Musikkompositionen entwickelt, es werden Grundlagen zur Improvisation vermittelt und am Schluss gibt es ein Abschlusskonzert, wo alle TeilnehmerInnen in Gruppen ihre Stücke vortragen können und Gruppenimprovisationen zum Besten gegeben werden.

Spezialangebot für Schulen

An Schulen bieten wir den Piezo Instrumente Kurs à 3 Lektionen (1 Lektion: 45min) zu einem Spezialpreis von 900.00 Fr. für eine Klasse bis max. 25 SchülerInnen an. Dabei unterstützt die Lehrperson unsere Kursleitung bei der Durchführung des Workshops.

Im Kanton Aargau wird unser Angebot von Kultur macht Schule unterstützt und es werden über ein Impulskredit bei Beantragung die Hälfte der Kosten übernommen. Link hier

Credits Workshopentwicklung:
Badabum Atelier Zug: Simon Berz
Actioncy: Felix Bänteli, Livia Müller